Ratenzahlungsplan: Inkasso, das genau passt

Ratenzahlungsplan

Einen Ratenzahlungsplan zu vereinbaren, ist ein effektives Mittel, um Außenstände im Inkasso zurückzuholen. Die Maßnahme bietet dabei Vorteile für beide Seiten, den Gläubiger, aber auch den Schuldner. Wo diese Vorteile liegen und wie sie sich über die zielgerichtete Zusammenarbeit mit einem Inkassodienstleister nutzen lassen, zeigen wir in diesem Blogbeitrag.

Besonders im Mediativinkasso spielt das Thema Ratenzahlungsplan eine zentrale Rolle. Die Schuldnerkommunikation ist in erster Linie darauf ausgelegt, eine Ratenzahlung zu vereinbaren, die für beide Parteien funktioniert. Dabei kommt es immer darauf an, das Gleichgewicht zwischen den Interessen an der Realisierung der zahlungsgestörten Forderung und dem Erhalt der Geschäftsbeziehung zu halten. Mit einem vernünftigen Ratenzahlungsplan lassen sich beide Ziele des Mediativinkasso über die Partnerschaft mit einem Spezialisten für Forderungsmanagement konsequent und erfolgreich umsetzen.

Gläubiger profitieren dreifach

Ein verlässlicher Ratenzahlungsplan, der sich an dem orientiert, was Schuldner auch tatsächlich leisten können, bedeutet für Gläubiger einen dreifachen Vorteil, weil:

  1. kontinuierlich Geld fließt,
  2. die Zahlungsstörung nicht ausgebucht werden muss und
  3. Schuldner nach Ausgleich der Zahlungsstörung wieder als < normale Kunden begrüßt werden können

Bei der Vereinbarung für einen Ratenzahlungsplan Ratenzahlungsplankommt es dann darauf an, einen vernünftigen und realistischen Kompromiss bei Ratenhöhe und Laufzeit zu finden. Die Teilbeträge müssen einerseits der Forderungshöhe angemessen sein und dürfen andererseits die finanziellen Möglichkeiten der Schuldnerseite nicht übersteigen. Sonst droht eine Überschuldung und die schuldende Partei hat keine Luft zum Atmen mehr. Das kann im schlimmsten Falle sogar zu einer Insolvenz führen und den Zugriff auf die schuldnerische Verfügungsmasse einschränken. Unter Umständen müssen Gläubiger bereits erhaltene Teilraten dann sogar wieder auszahlen, damit sie in die Gesamtverfügungsmasse des Insolvenzverwalters einfließen.

Die Devise beim Ratenzahlungsplan lautet also Maß halten und mit Vernunft, Realismus und Fingerspitzengefühl zu Werke schreiten. Dann lässt sich eine Ratenzahlung vereinbaren, von der alle Beteiligten etwas haben.

Schuldner mit berücksichtigen

Ratenzahlungsplan

Ein Ratenzahlungsplan nach dem Vorbild eines professionellen Mediativinkasso ist per se nur möglich, wenn Schuldnern überhaupt daran gelegen ist, eine zahlungsgestörte Angelegenheit zu klären. Dann zahlen Schuldner regelmäßig und verlässlich Raten, die sie sich auch erlauben können und bedienen ihren Ratenzahlungsplan angemessen. Neben der endgültigen Klärung der Sache liegt der Vorteil für Schuldner darin, genau zu wissen, wann sie ihre Zahlungsverpflichtung erfüllt haben: Sie haben ein Ziel vor Augen.

Zudem bleibt ihnen über die geringere Monatsbelastung noch Spielraum um bspw. notwendige Investitionen zu tätigen, ein wesentlicher Vorteil, gerade bei gewerblichen Schuldnern, die Ratenzahlungen leisten. Letztlich schützen sich Schuldner mit einem Ratenzahlungsplan auch selbst gegen weitere Kosten und Inkassomaßnahmen. Sie verhindern das gerichtliche Mahnverfahren, können sich gegen eine SCHUFA-Meldung schützen und sorgen auch dafür, dass der Verzugsschaden aus Gebühren, den sie zu tragen haben, nicht weiter wächst.

Fazit

Ein Ratenzahlungsplan, der in professioneller Schuldnerkommunikation im Mediativinkasso vereinbart wird, bringt erhebliche Vorteile für Gläubiger und Schuldner gleichermaßen. Wenn in Sachen Ratenzahlung mit Augenmaß, Einfühlungsvermögen und Weitsicht gehandelt wird, steht einer Fortsetzung der Geschäftsbeziehung nichts im Wege.

Veröffentlicht unter Aktuelles
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*