Inkasso Büro: Welches Konzept passt zu mir?

Inkasso Büro

Mehr als 500 Inkasso Büros sind Mitglied im BDIU, dem Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen. Dabei ähneln sich die Dienstleistungen, die jedes Inkasso Büro anbietet, zwar grundsätzlich, die dahinterstehenden Geschäftskonzepte sind aber mitunter sehr unterschiedlich. Das bedeutet: Nicht jedes Inkasso Büro passt zu jedem. Wie Gläubiger den richtigen Partner finden, um ihr Forderungsmanagement zu professionalisieren, zeigen wir in diesem Blogbeitrag.

Um ein erstes Gespür zu entwickeln, worauf es im Einzelfall bei der Partnerschaft mit einem Inkasso Büro ankommt, können die folgenden 5 Leitfragen helfen:

  1. Welche Konditionen passen zu meinem Geschäft?
  2. Welche einzelnen Dienstleistungen sind mir bei meinem Inkasso Büro wichtig?
  3. Wie wichtig ist mir Kontrolle/Rückmeldung über meine übergebenen Fälle?
  4. Wie möchte ich, dass mein Inkasso Büro agiert?
  5. Stimmt die Vertrauensbasis?

Konditionen

Die Realisierung der offenen Forderungen ist das Wichtigste im Inkasso. calculator-168360_1920Jedoch wird die Zusammenarbeit mit einen Inkasso Büro auch von den genauen Konditionen geprägt, nach denen ein Inkassodienstleister arbeitet. Erhebt er beispielsweise eine Nicht-Erfolgs-Pauschale? Wird eine Jahresgrundgebühr fällig? Wie viel Prozent der übergebenen Forderung kommen im Erfolgsfall auch tatsächlich beim Gläubiger an? Und gibt es eine Mindestforderungshöhe? Das Wichtigste: Wie passen diese Konditionen zum Unternehmen des Gläubigers?

Übernimmt ein Inkasso Büro beispielsweise nur Fälle ab einer Hauptforderungshöhe von 100 Euro, wird ein Onlinehändler mit einem offenen Warenkorb von durchschnittlich 75 Euro nicht glücklich. Gleiches gilt bei Inkasso für Kinos, wo für zwei Karten um die 30 Euro offen bleiben oder den Fitnessbereich mit offenen Mitgliedsbeiträgen, also um die 20 Euro pro Monat. Speziell für Branchen mit Klein- und Kleinstforderungen heißt es also: Inkasso Konditionen checken und Inkasso Büros vergleichen.

Dienstleister für Forderungsmanagement

Forderungsmanagement bedeutet mehr als nur Inkasso. Wem an einer kompletten Betreuung durch sein Inkasso Büro gelegen ist,Inkasso Büro sollte dieses Thema im Vorfeld ansprechen. Bietet der Dienstleister beispielsweise Präventivmaßnahmen, etwa eine Kontenüberprüfung? Wie steht es um die Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens? Oder um den Umgang mit Titeln in der nachgerichtlichen Überwachung? Verfügt das Inkasso Büro auch über anwaltliche Kontakte und bleibt im Falle eines Rechtsstreits an meiner Seite?

Die Liste der denkbaren Zusatzleistungen ist lang. Daher ist es wichtig, sich im Klaren zu sein, welche Ausmaße eine Forderungsangelegenheit annehmen kann und das Inkasso Büro entsprechend seines Portfolios auszusuchen, um vorbereitet zu sein.

Transparenz als Grundvoraussetzung

Speziell für mittelständische und private Gläubiger Inkasso Büroist eine Forderungssache mit der Übergabe an ein Inkasso Büro nicht abgeschlossen. Sie wollen Information darüber, wie sich ihr Fall entwickelt, was bereits passiert ist und welche Reaktionen von der Gegenseite gekommen sind. Wer solche Fragen beantwortet haben möchte, sollte nach der Transparenz in der Fallbearbeitung seines Inkasso Büros fragen. Zudem gilt: Wer sich auf die Finger schauen lässt, arbeitet seriös, zielstrebig und verantwortungsvoll.

Unterschiede

Die Methoden im professionellen Forderungsmanagement reichen von russischer Nachdrücklichkeit am Rande der Legalität, bspw. bei Inkasso Moskau, bis zum modernen Mediativinkasso, bei dem die Realisierung der offenen Forderung und der Erhalt einer angeknacksten Geschäftsbeziehung ebenbürtige Ziele darstellen. So vielfältig die Methoden unterschiedlicher Inkasso Büros sind, so sehr fallen sie in der einen oder anderen Weise auf den Auftraggeber zurück – und sei es nur, dass erzürnte Schuldner ihrer Wut in einschlägigen Internetforen Luft machen. Auch dieser Umstand sollte bei der Entscheidung für ein Inkasso Büro nicht außeracht gelassen werden.

Finanzangelegenheiten erfordern Vertrauen

Inkasso Büro

Neben allen Faustregeln für die Wahl des richtigen Inkasso Büros zählt auch immer das eigene Bauchgefühl. Wenn das stimmt, ist die Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einem Inkassodienstleister geschaffen und einer fruchtbaren Partnerschaft steht nichts entgegen.

 

Fazit

Forderungsmanagement ist immer dann erfolgreich, wenn die Beziehung zwischen Mandant und Inkassodienstleister stimmt. Das ist besonders dann der Fall, wenn Konditionen, Angebot, Rückmeldeverhalten und Moral im Inkasso stimmen. Dennoch gilt: Das richtige Bauchgefühl entscheidet.

Veröffentlicht unter Aktuelles
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*